Faber Serie I

Idee über das Herstellen vom einzigartigen Auto manueller Fertigung ist Anfang XX Jahrhunderts entstanden und sie wurde durch drei Generationen übertragen. Der Anfang wurde für das Jahr 1921 verbunden, als Dušan Pavlović (1901-1984) zum ersten mal versucht hat, seine Idee zu realisieren, aber wegen dem Mangeln an Geldmittel und Verständnis in der Umgebung, ist das Projekt nur auf dem Papier geblieben. Dušan ging dann zum Handwerk bei seinem Bruder Radivoje in Niš, der in jene Zeit moderne Werkstatt für die Kutschenproduktion besitzt hat, modeliert nach dem Vorbild von England. Gemeinsame Idee über das Herstellen vom Auto wurde noch einmal unterbrochen, wegen zu frühem Tod vom Radivoje, wonach Dušan gezwungen war nach Gruža zurückzukehren. Diplom für den Schmied bekam er im Jahr 1933., und dann eröffnete er die Schmiede. Obwohl er bis zum Ende seines Lebens nicht geschafft hat, seine Idee hinsichtlich des Autos  zu realisieren, wurde seine Idee mit ihm nicht gestorben, sondern wurde weiter übertragen.  Erster konkretter Versuch der Realisierung des Projektes ist im Jahr 2003 angefangen worden und nach vollen acht Jahren abgeschloßen. Das Ergebnis war manuell gefertigtes Auto Faber Serie I. Zur Erinnerung an seinen Großvater Dušan, gab er die Name dem Auto “Faber”, was aus Leiteinisch stammt und was „Schmied“ bedeutet. Er wurde im Retro-Styl  gemacht mit modernen technisch-technologischen Lösungen, Faber Serie I und im Grunde genommen, trägt es ursprungliche Bezeichnungen für die Autofertigung.